Assistenzhund: die Kosten erklärt

Wie setzen sich die Kosten für einen Assistenzhund zusammen?

Selbstverständlich taucht öfter mal die Frage, wie hoch eigentlich die Kosten für die Anschaffung, Ausbildung usw. für einen Assistenzhund sind. Und natürlich gehen wir damit offen um. Wir alle zusammen sind es, die die Spendensumme sammeln und dem Bewerber zur Verfügung stellen.

So setzen sich die Kosten für einen 2 Jahre ausgebildeten, fertigen Assistenzhund zusammen:

  • Kauf der Welpen (Handi´Chiens züchtet nicht selber)
  • Futter und (Grund-)Ausstattung der ersten 2 Jahre
  • Alle Tierarztkosten während der Ausbildung (Impfungen, Entwurmungen, Kastration usw.)
  • Personal- und Unterhaltungskosten der 4 Ausbildungszentren in Frankreich (Handi´Chiens ist nicht staatlich und somit unabhängig!)
  • Die Unterbringung der Bewerber während der 2 Wochen in Frankreich (darum kümmert sich Handi´Chiens)
  • Lebenslanger Support bei Fragen

Die Kosten für einen Assistenzhund von Handi´Chiens belaufen sich somit auf 15.000 Euro.

Was kostet ein Hund ungefähr (!) im Monat?

Das ist nicht ganz leicht zu sagen. Schließlich kommt es z. B. darauf an, welches Futter man gibt, welche Versicherung man wählt, ob man von de Kommune von der Hundesteuer befreit ist, was in der Hundeversicherung enthalten ist usw. Wir rechnen großzügig mit ca. 120 Euro im Monat für:

  • Futter
  • Haftpflichtversicherung
  • ggfs. Hundesteuer
  • ggfs. eine Hundekranken- und/oder auch Hunde-OP-Versicherung
  • eine kleine Rücklage für evtl. Tierarzt

Hier erklären wir die Auswahl der Welpen und hier den Ablauf der Ausbildung.

Mit Dir erreichen wir noch mehr!

Wir sind auf Deine Hilfe angewiesen. Bitte teile unsere Seite auf Facebook, Instagram und Twitter!!

SPENDEN UND TEILEN

Warum wir jede Hilfe brauchen, die wir bekommen können und welchen Teil Du dazu beitragen kannst...
Hier klicken

Die Macht des Teilens

2 Kommentare zu „Assistenzhund: die Kosten erklärt“

  1. Barbara Kortmann

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ist damit ein Assistenzhunde nur etwas für Menschen, die sich sowieso auch andere Unterstützung leisten könnten?
    Mein Sohn ist Student und Schizophren. Kann er solch eine Unterstützung daher nicht bekommen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Barbara Kortmann

    1. Guten Tag Frau Kortmann,

      herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Alle Ihre Fragen haben wir auf der folgenden Seite unter der Rubrik “Häufig gestellte Fragen” zusammengefasst, bitte hier klicken und etwas nach unten scrollen:
      https://assistenzhunde-deutschland.de/assistenzhunde-2/

      Viele Grüsse, ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund
      Ihr Assistenzhunde Deutschland e. V. Team

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Newsletter wird euch bald zur Verfügung stehen.
Coming Soon
Archiv