Team Assistenzhunde Deutschland e.V.

Hier stellt sich das Team um Assistenzhunde Deutschland e. V. vor.
Wir alle engagieren uns im Ehrenamt für diesen Verein, neben unserem Hauptberuf.

Die Arbeit ist oft anstrengend, ein Teil von uns hat Muskelerkrankungen, da fehlt die Kraft oft schon, sich anzuziehen oder ein Tasse Kaffee zu heben. Uns verbindet der Wille und die LEIDENSCHAFT zu helfen!

Vielleicht hilfst Du uns mit einer Spende oder indem Du uns in den sozialen Netzwerken teilst????

Nicole

hund nimmt brille ab

Geht nicht, gibts nicht!

Mein Motto
  1. Vorsitzende und überall dabei

Gutes Essen, leckerer Wein, am Meer sitzen und nix tun.

Mit meiner Cayenne draußen sein, lesen, faulenzen, Spaß am Leben haben, Freunde und Familie treffen und ganz neu: Fallschirmspringen.

Rosinen, Intoleranz

Als wir damals gestartet sind, wusste ich nicht, auf was ich mich mit einem Verein einlasse. Meine Einstellung: “Komm, wir machen mal und gucken.” Heute sage ich: ich würde es jederzeit wieder tun.

Natürlich kommt meine Freizeit ständig zu kurz, Mails beantworten, Telefonate erledigen, Briefe schreiben, die Deckelkoordination, Vorführungen mit Cayenne usw. Es gibt immer was zu tun.

Da wir in der letzten Zeit enorm gefragt und gewachsen sind, habe ich mir ein tolles Team dazu geholt, die mir helfen, mich unterstützen und auch mal Widerworte haben. Das ist großartig und inspirierend!!!

Ein großes DANKE geht an die ganzen Menschen, die im Hintergrund so unermüdlich für uns im Einsatz sind: alle Deckeleinsammler, Deckelbringer, Deckelsammler und Deckelsammelanstifter!!

Ich freue mich sehr über das, was zurückkommt und dass wir gemeinsam die Menschen für uns begeistern können. Und ich bin unendlich dankbar, dass meine Familie und Freunde immer an mich glauben, auch wenn sie oft die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn ich sage: “Ich hab da eine Idee!”

Und natürlich danke ich meiner Cayenne, die ein turbulentes, jedoch schönes Leben an meiner Seite führt. Sie ist die Sonne, die jeden Tag für mich scheint!!!

Johannes

Johannes

Geht nicht, gibt's nicht!

Mein Motto

Kassenwart
Oberkommander der Plastikdeckel (seinem Auge entgeht nix)
Deckeleinsammler
Telefondienst

Essen gehen, die Berge, Cuba Libre

Fußball, Freunde treffen, klettern/wandern

Intoleranz, Lügen, Ungerechtigkeit

Pamela

IMG-20180808-WA0008

Geht nicht gibts nicht, man findet immer einen Weg!

Mein Motto
Facebook-Team
Deckeleinsammler
Begleiterin auf Außenterminen

Essen, außerdem brauche ich das Wasser und den Strand, meine Familie

Nähen, lesen, meine Kinder

Hinterhältigkeit und Lügen

Ich bin natürlich immer gern und sofort dabei, wenn man Gutes tun kann. Erst recht, wenn es innerhalb der eigenen Familie ist, die man immer gern und zu jeder Zeit unterstützt!

Es gibt viele mobilbeeinträchtige Menschen, die in Einsamkeit leben und genau diese Menschen sollen sich angesprochen fühlen und einen Schritt auf uns zu machen, damit wir ihnen helfen können!

Mensch und Tier, eine tolle Kombination, die immer in alle Richtungen Türen öffnet. Wir helfen und unterstützen den Verein meiner Schwester mit Herzblut und es macht sehr viel Spass.

Katrin

Lisbeth

Et hätt noch emmer jot jejange!
(rheinländisch): Es ist noch immer gut gegangen!)

Mein Motto

Erstellen des Newsletters “Der Pfotenbote”
Facebook-Team
Deckelsammelstelle

Köln und kölsche Musik, Mallorca, gute Gespräche, ein gutes Glas Wein, Lachen bis der Arzt kommt, unkomplizierte Menschen, faulenzen

Redakteurin beim Pfarrbrief unserer Gemeinde, singen, Freunde treffen, Konzerte und Veranstaltungen besuchen

Unehrlichkeit, im Streit auseinander gehen, streikende Technik an Hilfsmitteln, Grünkohl, Orangensaft mit Fruchtfleisch

Ich bin 43 Jahre alt und wohne in Bergheim in der Nähe von Köln. Ich arbeite bei der Kreisverwaltung des Rhein-Erft-Kreises als Teamleiterin in der Ausländerbehörde. Ich habe ebenfalls eine angeborene Muskelerkrankung, die seit meiner Jugend immer mehr fortschreitet, so dass ich nunmehr dauerhaft den Rollstuhl benutze. Dank meiner Familie, die mich bei allen anstehenden Veränderungen und Vorhaben unterstützt hat, habe ich trotz meiner Behinderung ein glückliches Leben – wie bei jedem natürlich mit Höhen und Tiefen.

Ich habe Nicole und Cayenne in einer gemeinsamen Reha kennengelernt und war von ihrem Engagement für den Verein begeistert. Als sie mir vor drei Jahren erzählte, dass sie immer einen Newsletter erstellen wollte, ihr dafür aber die Zeit fehlt, habe ich sofort zugesagt. Durch meine Arbeit bei unserem Pfarrbrief hatte ich schon etwas Erfahrung und ich liebe es, Texte zu schreiben, Leute zu interviewen und über Ereignisse zu berichten.
Außerdem versuche ich auf Facebook Fragen zu beantworten und bin mittlerweile zur Anlaufstelle für viele, viele Plastikdeckel geworden, die dann irgendwann ihren Weg nach Wunstorf finden.

Uns alle verbindet das Ziel, anderen mobilitätseingeschränkten Menschen einen Assistenzhund an die Seite zu stellen und so ihr Leben einfacher zu machen.

Denise

Denise

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen 🙂

Mein Motto

Führung des Instagram Kanals
Messenger Mails beantworten
Unterstützung des Facebook-Teams
Deckelsammelstation

Nette Gesellschaft, den Rhein, Karneval, gute Musik und guter Wein

Mode, Make-up, lesen, zeichnen, Freunde und Familie treffen

Neid, Missgunst, Intoleranz, Tomaten und Zwiebeln

Ich bin 35 Jahre alt und arbeite hauptberuflich im öffentlichen Dienst bei einer Stadtverwaltung im Amt für Soziales und Wohnen. Seit meiner Geburt habe auch ich eine progressive Muskelerkrankung.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Mode und Make up. Ich lese sehr gerne und zeichne Mandalas, soweit es meine Motorik zulässt. Ich reise sehr gern und habe noch einige Ziele auf meiner Liste.

Für alle, die in meiner Nähe wohne, ist es interessant, dass ich ebenfalls als “Deckelsammelstelle” fungiere.
Den größten Teil meiner Freizeit verbringe ich mit meiner Familie und meinen Freunden.

Ich habe es mir schon immer als Ziel gesetzt “Gutes zu tun“, Menschen und Tieren zu helfen und mich ehrenamtlich sozial zu engagieren. Ich bin in meiner Familie mit Hunden aufgewachsen, daher habe ich schon lange eine sehr emotionale Bindung zu Hunden.

Dank dem durch Nicole gegründeten Verein Assistenzhunde Deutschland e. V. kann ich dies nun intensivieren.

Ich bin glücklich ein Teil des Vereins / Teams sein zu dürfen und freue mich u. a. Instagram online zu betreuen.

Gaby

Gaby 2 bearb

Hinfallen, aufstehen, weitermachen.

Mein Motto

2. Vorsitzende
Telefondienst
Deckeleinsammlerin
Begleitung auf Außenterminen

Spaziergänge mit meinem Hund, meine Familie, den Sternenhimmel und das Leben mit Höhen und Tiefen

Urlaub, Fahrradfahren und lesen

Menschen, die ihr Leben lang eine perfekte Show spielen und sich selber etwas vormachen.
Leute, die loslassen, wenn es man schwierig wird.

Ich finde das Projekt meiner Tochter wundervoll, nicht nur anderen Menschen zu helfen, auch in Bezug auf unsere Umwelt.

Viele vergessen, dass unsere Erde ein grosses Geschenk ist und wir nur eine kurze Zeit auf ihr verweilen dürfen. Dieses vergessen wir leider zu oft in unserem Alltag.

Bernhard

Nicht quatschen, machen!

Mein Motto

Deckeleinsammler
Koordinator für schwierige Fälle

Essen gehen, gute Musik, kühles Weizenbier

Urlaub, Spaziergänge mit dem Hund, Zeit mit meinen Enkelkindern verbringen

Unpünktlichkeit, Lügen und Intoleranz, linke Spur Fahrer

Handwerker zu sein ist nicht einfach. Für diesen Job konnte Gott nur die Besten gebrauchen…

Artur

webmaster artur

Jeder macht mit dem was er hat, das was er kann - sonst hätte er es anders gemacht

Mein Motto

Gestalter der Webseite

Meine Frau und meine Tochter, gutes Essen und Krafttraining

Computerspiele zocken, Fussball spielen, Verschiedenes erlernen oder selbst beibringen (derzeit Keyboard)

Menschen, die handeln, als wären sie alleine auf diesem Planeten

Ich bin hier nur so irgendwie hineingerutscht und helfe gerne dort, wo es mit meinen Fähigkeiten funktioniert.

Dabei versuche ich die Wünsche des Teams hier in der Webseite zu verwirklichen und bringe ab und zu ein paar kleine Ideen für die Gestalltung mit hinein.

Mit diesem Projekt wird gezielt Menschen geholfen, die ohne Nicole und das Team ein weitreichend eingeschränktes Leben führen würden.

Daher bin ich froh, ein kleiner Teil in diesem Team zu sein und hoffe, dass sich viele Menschen mit Spenden sowie dem Teilen dieser Informationen beteiligen werden.

Cayenne

cayenne blickt auf

Hab ich nicht. Ich zaubere meinem Frauchen morgens einfach immer ein Lächeln ins Gesicht!

Mein Motto

Meinem Frauchen helfen
gut aussehen
Vorbild sein

Fressen, toben, meinem Frauchen helfen, schwimmen

fressen, fressen, fressen, fressen, fressen, fressen, schlafen, mit Nicole unterwegs sein

Wenn es zu spät Frühstück oder Abendbrot gibt

Seit Juni 2009 wohne ich bei Nicole und führe ein spannendes, abwechslungsreiches, schöne Hundeleben. Toll, dass ich jeden Tag mit Nicole zur Arbeit darf. Dort ist immer was los!

Mit Dir erreichen wir noch mehr!

Wir sind auf Deine Hilfe angewiesen. Bitte teile unsere Seite auf Facebook, Instagram und Twitter!!

SPENDEN UND TEILEN

Warum wir jede Hilfe brauchen, die wir bekommen können und welchen Teil Du dazu beitragen kannst...

Die Macht des Teilens

E-Mail
Facebook
Facebook
TWITTER
Instagram
Unser Newsletter wird euch bald zur Verfügung stehen.
Coming Soon
Archiv